Konzerte

Freitag, den 13. April 2018

 

20h: Eröffnungskonzert 

Salle Odéon

 

Sandrine FRANCOIS und Philippe BARBEY-LALLIA

 

Als Eröffnungskonzert, für unsere 3. Edition, unsere Patin, Sandrine FRANÇOIS, wird von der Talentierter pianist Philippe Barbey-Lallia begleitet.

Philippe Barbey-Lallia (Konzertist, und Leiter von eine Konservatorium in Paris) und Sandrine FRANÇOIS (Soloflötistin an der Philharmoniker Orchester von Strasbourg, und Professeur an der Haute Ecole de musique von Strasbourg) spielen rägelmässig zusammen seit 15 Freundschaftsjahre. 

Sie haben die CD aufnähme "Blues Prélude gemacht.

 

Ihr musikalisches Programm von diese Abend wird zu den östlichen Musiken von Europa sein.

 

Samstag, den 14. April 2018

 

12h30:  Barocker Mittag

Salle Odéon

 

Jean-François ALIZON und Emilie PIERREL

 

 

Jean-François Alizon ist ein berühmtes flötist und pädagoge in Frankreich. (er hat in Strasbourg unterrichtet), ihre geschichtlichen Forschungen um die Flöte und die Deutung der ehemaligen Musik, ihrer Veröffentlichungen sind immer sehr geschätzt.

 

Emilie Pierrel unterrichtet die Querflöte und Traverso in der Konservatorium von Belfort.

 

Die beiden elsässischen Musiker, würden ein musikalisches programme von "Pariser Duett"  für zwei barockflöten von der deutscher barockkomponist GF Telemann präsentieren.  

 

 

 

 

14h:  Schlemmerisches Konzert  

Salle Attique

 

Julien BOURIN und der Flöten Chor aus Lorraine.

 

 

Julien Bourin ist von der Publikum in Frankreich für sein Telnahme in der Sendung "Le meilleur pâtissier" wo er sich bis Finale hochgezogen hat. Aber Julien Bourin ist auch ein Flötist und Lehrer in Lothringen (Lorraine in Frankfreich). Während seiner Ankunft in unserer 2. Ausgabe von "Flûtinades 2016", wo er vorgestellt hatte (mit der Teilnahme seiner Schüler) sein Projekt "8 kleine Stücke für Dessert", nach der pädagogischen Arbeit von Dito / Meunier, hat er aufmerksames, erobertes Publikum gefunden. Das bedeutet natürlich alles, dass wir ihn für ein neues Projekt um die Reise wieder einladen. In diesem Jahr wird er durch den Chor von Flöten aus Lorraine, eine Reihe von Flöte, der kürzlich gebildet ist, begleitet sein, die hauptsächlich Lorraine Lehrer vereint. Ein sehr schlemmerisches Konzert in der Perspektive, der eingeschlossenen Verkosten!

 

 

Jean-François Lagrost, shakuhachi
Jean-François Lagrost, shakuhachi

16h: Eine übrigens gekommene Flöte

 

Jean-François LAGROST

 

Jean-François Lagrost ist ein elsässischer Flötist, der Professor von Flöte in den Konservatorien von Kremlin-Bicêtre und von Asnières ist.

Er fängt den Shakuhachi in 2000 mit Sozan Kariya, einen der hervorragendsten Vertreter der Schule Tolan an.

Mitsuko Nakao, die Enkelin des Gründers der Schule, verleiht ihm in 2014 die Höchste Unterscheidung in den Leuten des Shakuhachi, des Titels, der Das-Shihan (Grossmeister).

Jean-Fraçois Largos führt eine internationale Karriere in traditionelle, moderne oder gekreuzte Repertoires.

 

Er wird, die japanische Flöte, seine Aufbau, seine Feinheit, durch Stücke vorzustellen kommen, die von eine Reihe von jungen Flötisten des Konservatorium von Mulhouse begleitet sein werden.

 

20h30: Jazz Abend

Salle Atrium

 

ISABELLE BODENSEH und ihrer Band 

 

 

 

Unsere Festival bestätigen in diesem Jahr noch ihre Internationale Dimension. Wir sind besonders begeistert, Isabelle Bodenseh, den deutschen Flötistin für der Jazzabend zu empfangen. Sie wird mit ihrer Gruppe begleitet sein und wird uns ihr neues Album "Mrs Bo's Cookbook" vorstellen. 

 

 

Mehr Information : https://www.isabellebodenseh.de/

 

 

 

Sonntag, den 15. April 2018

11h: Apéritif Konzert

Eglise de Garnison

 

 

ENSEMBLE BILITIS

 

Der Querflöte Ensemble Bilitis, die in Strasbourg in 1999 geschaffen ist, ereignet sich regelmässig in Frankreich und in Deutschland. Weltbürger, empfängt er heute Musiker, die aus Frankreich, aus Deutschland und aus Ukraine gekommen sind.

Von Pikkoloflöte bis der tiefer Kontrabass Flöte, originale Werke oder Anordnungen bedeutet das eine Klang, ungewöhnliche und verschiedenartig, zu entdecken ist.

 

Konzert in Partnerschaft mit dem Weinbauer Rémy und Vincent Gross (Gueberschwihr)

17h30: Schluss Konzert

Salle Atrium

 

 

Ensemble TRAVERSELAIR + Gäste

 

1. Teil: Preisträger des Querflöten Ensemble Wettbewerb

 

 

Gäste

- Solist : Gaspar HOYOS

 

 

- Uhraufführung : Jérôme BRIE

 

Für den Abschluss Konzert unsere Festival, wird Traverselair ein außergewöhnliches Konzert vorschlagen, aus originalen Werken und aus den Anordnungen zusammengestellt, die für die Gelegenheit bestellt sind. Er wird mit den berühmtes Gästen mit besonders Gaspar HOYOS in einem Stück für Solo Flöte und Querflötenensemble Begleitung umgeben sein. Wir werden ebenfalls das dritte Teil unserer Folge schaffen, die den 4 Elementen mit dem Stück des Komponisten Jérôme BRIE gewidmet ist.

 

Im ersten Teil werden sich die Preisträger jeder Kategorie des Wettbewerbes auf Szene ereignen.

 

Es werden selbstverständlich andere Überraschung geben.